News

Das Lack-Center an Greifswalds Automeile

Veröffentlicht von: Manfred Zielinski | am: 18. Mai 2013

 

Lack-Center –  Vorbereitung und Finish im speziellen Raum vor der Lackkabine.

Blick ins Lack-Center – Vorbereitung und Finish im speziellen Raum vor der Lackkabine.

Bei aller Farbigkeit,

im Lack-Center an Greifswalds Automeile

trifft der Kunde immer ins Schwarze!

Unsere Fahrzeuglackiererei kann durch ausgezeichnete Arbeit und enge Kundenverbundenheit auf eine gute Tradition zurückblicken, die seit fast Dreijahrzehnten eng mit dem Namen Leschitzki verbunden ist. Was einst in Hinrichshagen in einer umgebauten Garage begann, findet im großen Lack-Center an der Greifswalder Automeile mit innovativer Technik und der Verarbeitung umweltschonender Wasserlacke seine Vollendung. Hier steht ein qualifiziertes Team bereit, es berät und bietet Full-Service, Spot-Repair kleinerer Lackschäden, Teil- sowie Voll-Lackierungen nach Wünschen und Vorstellungen der Kunden. Dabei spielt es keine Rolle, was die Profis unseres Hauses lackieren – angefangen von Bikes und Schutzhelmen über Oldtimer und moderne Pkw, Transporter, Wohnmobile und Großraumfahrzeuge, Industriegüter und Anlagen, gleichwohl auch Hausfassaden, Türen und Fenster. Zu weiteren Serviceleistungen zählen Siebdruck, Air-brush-Design und Beschriftungen bis hin zur kompletten Gestaltung der Fahrzeuge mit UV-beständiger Farbfolie, ferner Rostvorsorge inklusive Hohlraumkonservierung und Unterbodenschutz sowie die komplette Fahrzeugaufbereitung. 

Lack-Center Palette

Die Palette des Lack-Centers an der Greifswalder Automeile ist ausgesprochen groß und umfangreich!

Mal ehrlich, eine Schramme am Schrank in der „guten Stube“ jagt den Puls bei weitem nicht so hoch wie ein entdeckter kleiner Kratzer am Auto oder Bike. Sei es, dass das gute Stück vorm Discounter von einem Einkaufswagen eine Delle bekam oder beim Einparken leicht zerbeult wurde, ein ernsthafter Crash dem Fahrzeug ein zeitweiliges Ende setzte oder Hagelschlag die Urlaubstour vorerst beendete, das Ziel bleibt immer gleich: Das Lack-Center an der Greifswalder Automeile im Autohaus Leschitzki. Beste technologische Voraussetzungen, darunter eine hochmoderne, computergesteuerte Misch- und Dosieranlage ermöglichen die Erfüllung spezieller Farb- und Viskositätswünsche, bilden damit die Grundlage für eine ausgezeichnete Qualitätslackierung, selbst für Fahrzeuge älterer Baujahre bis hin zu geschichtsträchtigen Oldtimern.  

Hat beispielsweise ein Fahrzeug durch extreme Witterungsverhältnisse einen beträchtlichen Schaden erlitten, stellt sich für den Kunden die Frage, wer für den Schaden aufkommt. „Für Autos, die durch umgestürzte Bäume, Hagel, herabgefallene Dachziegel oder durch Überflutung von Straßen beschädigt wurden, ist das relativ unproblematisch“, versichert Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK), „solche Fälle sind Teilkasko-Schäden. Die Teilkaskoversicherung zahlt, zwar abzüglich vereinbarter Selbstbehalte, aber ohne Rabattrückstufung. Wichtig ist, dass der Schaden den betreuenden Versicherungsvermittlern zügig gemeldet wird.“ Rainhard Leschitzki dazu: „Und diese notwendigen Formalitäten werden sofort bei uns im Haus erledigt“. Er versichert, dass Gutachten mit Digitalfotos stets umgehend an die Versicherung weiter gereicht würden. „Bei einer abgeschlossenen Teilkasko hat der Kunde gute Chancen, dass seine Versicherung die Reparatur komplett bezahlt.“ Durch Hagelschlag verursachte Glasschäden werden bestenfalls von der Versicherung übernommen, oder aber der Kunde trägt die Eigenbeteiligung von 153 Euro. Besonders kulante Versicherungen stellen für die Zeit der Reparatur auch einen Mietwagen. „Solche speziellen Fragen indes sollte der Kunde mit der Versicherung klären, auch wenn das Unfallfahrzeug bei uns bereits die einzelnen Gewerke durchläuft“, rät Rainhard Leschitzki.

.Reinhard Leschitzki beim Finish an einer lackierten Fahrertür eines VW T5.

Reinhard Leschitzki beim Finish an einer lackierten Fahrertür eines VW T5.

 

„Kleine Blessuren und Kratzer beseitigen wir schnell und kostengünstig mit Spot Repair“, verspricht Leschitzki, betont dabei aber auch, dass sein Team in der Aufbereitung und Lackiererei mehr als nur kleine Lackretuschen erledigt. „Unser Haus hat sich die individuelle Beratung und komplette Rundumbetreuung für den Kunden und damit fürs Fahrzeug auf die Fahnen geschrieben! Wir erledigen alle Aufträge professionell und zügig –  und unabhängig der Marke!“

Das bestens qualifizierte Team im Lack-Center – Rainhard Leschitzki, Matthias Uhde, Alexander Schmalz, Azubi Jon Belling (von links).

Das bestens qualifizierte Team im Lack-Center – Rainhard Leschitzki, Matthias Uhde, Alexander Schmalz, Azubi Jon Belling (von links).