News

Radwechsel ist wieder angesagt

Veröffentlicht von: Manfred Zielinski | am: 11. Oktober 2017

Goldener Oktober. Nasses Blattlaub liegt auf Straßen. Wetterfrösche verkünden Kaltluft. Warnsignale für Autofahrer. Die „O-bis-O-Regel“ gilt: Von Oktober bis Ostern mit Winterreifen fahren! Wer mit Ganzjahresreifen fährt, spart – vielleicht am falschen Ende. So die Meinung vieler Experten.  Ganzjahresreifen sind nicht unbedingt mit M+S-Reifen vergleichbar, erfüllen dennoch mehr oder weniger ihren Zweck. „Die hochqualitativen Winterreifen, die wir in unserer Werkstatt montieren, sind unverkennbar mit einem M+S- bzw. Schneekristall-Symbol auf den Seitenflächen gekennzeichnet“, versichert Serviceberater und Werkstattmeister Jürgen Steinbiß. „Deren Materialmischung und Profil gewährleisten bei Temperaturen bereits unter acht Grad Celsius, insbesondere bei Schnee und Glätte, den nötigen Gripp und damit höhere Fahrsicherheit.“

Tipp: Wer Mühe und schmutzige Hände scheut, sollte die Winterräder einladen und von den Profis wechseln lassen. Der Anruf für eine kurzfristige Terminvergabe im Autohaus Leschitzki (0 38 34 – 5 71 80) ist dabei die geringste Mühe. Serviceberater und Werkstattmeister Jürgen Steinbiß: „Wir messen die Profiltiefe, checken den Reifenzustand, raten gegebenenfalls zu einem Neukauf, überprüfen und optimieren den notwendigen Reifendruck und, gewährleisten durch Auswuchten einen tadellosen Rundlauf der Räder!“ Komfortabel hingegen rollt das Prozedere für den Kunden ab, der im Frühjahr seine Winterräder im Autohaus Leschitzki nach intensiver Rad- und Felgenreinigung in Greifswalds einzigartiger Radwaschanlage reinigen und im wohltemperierten Reifenlager einlagern ließ.

Kompletträder im Angebot – Radauswuchtung obligatorisch – noch verpackt, ein Radsatz M+S – Servicemeister Steinbiß: „Mehr als 300 Kunden nutzen unseren Einlagerungsservice!“

Zugabe: Die Männer im grauen Leschitzki-Overall werfen beim Radwechsel auch gleich einen Blick auf die Scheinwerfereinstellung und den Ölstand. Wer ganz sicher gehen, besser, fahren will, ordert einen Wintercheck. So rollt der Automobilist sicher und mit ruhigem Gewissen durch die kalte, dunkle Saison!

Übrigens: Autofahrer, die unterhalb der Sieben-Grad-Marke mit Sommerreifen unterwegs sind und einen Unfall bauen, handeln gemäß Gerichtsurteil grob fahrlässig. Die Vollkaskoversicherer reiben sich dann die Hände, denn die Schadenserstattung am Sommerbereiften Fahrzeug entfällt für sie!

Überraschung: Stammkunden wie momentan spontane Radwechsler bekommen im Autohaus Leschitzki traditionell wieder den aktuellen, attraktiven Bildkalender für 2018.