Frühjahrsputz angesagt

Frühjahrsputz angesagt

 

Angesagter Frühjahrsputzzum Werterhalt und zur Wertsteigerung des Wagens

 Wenngleich der letzte Winter hierzulande nicht so dramatisch ausfiel wie anderenorts, hinterließ er mit Salze und Streugut dennoch Spuren an unseren Autos, sprich Rostflecke und mitunter Steinschlagschäden.

„Beim genauen Hinsehen sind auch kleine Kratzer und Dellen an den Türen und Stoßstangen erkennbar“, zeigt Rainhard Leschitzki vorm Lack-Center einer Kundin an deren Opel Corsa. „Sicherlich durch Einkaufswagen und unvorsichtigen Autofahrern vorm Discounter eingehandelt.“ Häufig stellt der Lackprofi auch an Scheinwerferabdeckungen minimale Risse oder Einschläge fest, die dann nach eindringendem Regen- bzw. Spritzwasser die Scheinwerfer erblinden lassen. Und Stoßstangen fangen bekanntlich auch schon mal beim Einparken buchstäblich Stöße ab, die indes nicht nur den  Lack lädieren, sondern gleichwohl in die Tiefe gehen. Hingegen Sand und Staub im Innenraum sind bei täglichem Fahrbetrieb ebenso unvermeidliche Folgen, wie ein verblasstes Cockpit und verschmutzte, fleckige Polster.

Zum Werterhalt des guten Stücks einerseits und zur sichtlichen Wertsteigerung bei eventuellem Verkauf andererseits, ist aktuell ein Frühjahrsputz angesagt! Bei Kleinigkeiten heißtes zwar „selbst ist der Mann“, beziehungsweise die Frau, geht’s um mehr, also Prüfen – Waschen – Polieren – Schleifen – Füllen – Lackieren – Reinigen, einem gründlichen Aufbereiten insgesamt, ist der Profi gefragt. Eine bekanntlich gute Adresse dafür ist das Lack-Center an der Greifswalder Automeile. Rainhard Leschitzki: “Bei uns steht ein qualifiziertes Team bereit. Wir beraten ausführlich unsere Kunden und bieten ihnen gegebenenfalls die komplette Aufbereitung für Innen und Außen, ferner die Reinigung und Imprägnierung von Cabrio-Stoffdächern, ebenso die komplette Pflege von Lederausstattungen sowie Reinigung und das Nassaugen von Stoffsitzen, Scheinwerferlackierungen usw. bis hin zum Full-Service mit Spot-Repair kleinerer Lackschäden sowie Teil- und Voll-Lackierungen an.“ Für anstehende Lackierarbeiten verfügt das Lack-Center über eine hochmoderne, computergesteuerte Misch- und Dosieranlage, die letztendlich eine ausgezeichnete, farbgetreue Qualität garantiert.

„Kleine Blessuren und Kratzer beseitigen wir schnell und ausgesprochen kostengünstig“, verspricht Leschitzki und weist schließlich auf einen Flyer des Hauses hin, der den Kunden schon vorab die Kosten für die einzelnen Pakete auflistet. Übrigens, unabhängig der Fahrzeugmarke. Die Kosten für Transporter, Motorrad oder Lastwagen werden im Gespräch geklärt.                                                 

1 Kundengespräch  Rainhard Leschitzki auf Spurensuche am Corsa einer Kundin. 

 

2 Polieren  Nach Durchlauf der Waschanlage die erste Lackpolitur.

 

 

 

 

3 Schleifen  Schleifen mehr oder weniger großer Lackschäden.

4 Füller  Mit Füller vorbereitete Stoßstange.

 

 

 

 

5 Lackieren  Neuen Glanz gibt’s in der Lackkabine.

6 Endreinigung  Jon Belling und Rainhard Leschitzki beim Finish.