ONLINE-TERMIN

Online Terminvereinbarung



Das Lack-Center an Greifswalds Automeile mit großem Leistungsschub

Panorama Feb 2015

Was vor knapp 30 Jahren in einer Hinrichshäger Garage als Autolackier-Einmannbetrieb von Winfried Leschitzki begann, hat seit 1994 im großen Stil einen Namen: Das Autohaus Leschitzki an den Bäckerwiesen in Greifswald. Alles unter einem Dach lautet die Devise des Hauses an der Automeile, denn die engagierten Teams um Geschäftsführerin Madeleine Leschitzki bieten ein umfangreiches Leistungsspektrum wie Verkauf, Versicherung und Zulassung, Abschleppservice rund um die Uhr, Schadensregulierung, Glasservice, Reparaturen von Fahrzeugen aller Art, ferner Aufbereitung und Reinigung in der Autowaschanlage, maschinelles Räderwaschen und nicht zuletzt die Lackierung von Bikes und Zubehör, vom Pkw bis hin zum Transporter, Wohnmobil und Großraumfahrzeug, des Weiteren Industriegüter und Anlagen, gleichwohl Hausfassaden wie die des Lack-Centers selbst. Tradition eben mit ausgeprägter Kundenverbundenheit seit nahezu Dreijahrzehnten.
In den letzten Monaten ist dem aufmerksamen Beobachter gewiss der Erweiterungsbau im dezenten Mattschwarz an der Ostseite des Autohauses ins Auge gefallen. Was dahinter steckt, umreißt im Lack-Center Sebastian Leschitzki mit kreisender Handbewegung: „Räumlich und damit von den Arbeitsabläufen her, hatte unsere Lackiererei ihre Grenzen erreicht. Um den Auftragsbedarf und vielfältigsten Kundenwünschen noch besser gerecht zu werden, mussten wir mit Investitionen die Kapazitäten erhöhen und die Arbeitsabläufe effektiver gestalten. Das hieß unterm Strich umfangreiche Baumaßnahmen, sinnvolle Umstrukturierung der Arbeitsräume und Modernisierung der Anlagen!“ Ziel erreicht, wie die täglichen Arbeitsabläufe jetzt zeigen. Musste in der Vergangenheit beispielsweise ein lackiertes Fahrzeug aus dem Trockenraum wieder zurück durch die Lackkabine in die Vorbereitungshalle geschoben werden, läuft jetzt alles buchstäblich auf Schienen im Kreis. Nach dem Trocknen bzw. Aushärten der lackierten Teile bzw. Fahrzeuge rollen diese neuerdings weiter in eine angrenzende Halle, wo die Abklebungen entfernt werden, das Nachpolieren und schließlich die Montage geschieht.
image description

In der lichtdurchfluteten Vorbereitungshalle vor der Lackkabine heißt es zunächst spachteln, schleifen und abkleben von Stoßstangen, Mopedtanks, Scheinwerfern, Motorhauben, Kotflügeln oder ganzer Karosserien. Und immer wieder gilt es jedes kleinste Staubkörnchen mit Putzmitteln und Druckluft zu entfernen…

image description

Das Lack-Center ist mit computergesteuerter Misch- und Dosieranlage ausgestattet, beste Voraussetzung für die Erfüllung spezieller Farb- und Viskositätswünsche. Selbstredend, dass hier überwiegend Wasserlacke verarbeitet werden. Ebenso schonen hochmoderne, leistungsfähige Be- und Entlüftungsanlagen die Umwelt und gewährleisten zudem prima Klima für die Mitarbeiter.
Vor den Lackieraufträgen beraten zunächst die Servicemeister die Kunden, wobei nicht selten die Lackierer das letzte Wort haben. Bei kleineren Lackschäden wird zum kostengünstigen Spot-Repair geraten, wenn erforderlich, dann eben zur Teil- oder Voll-Lackierung.

image description

„Nicht zuletzt erfüllen wir auch besondere Wünsche und Vorstellungen der Kunden“, so Serviceberater Ronny Weigler und hält dabei ein ehemals silberfarbenes Alurad in den Händen. Nach speziellem Kundenwunsch glänzen nun alle vier Räder in Schwarz, indes die Ränder und jeweils eine Speiche ganz in Grün. Zuvor indes hieß es an den teuren Alus für Lackierer Matthias Uhde, Sebastian Leschitzki und Jung-Lackierer Jon Belling den obligatorischen Farbvergleich, dann schleifen per Hand, akkurates Abkleben bis ins kleinste Detail, lackieren und Wiederholung der Arbeitsabläufe.
Zu weiteren Serviceleistungen des Greifswalder Lack-Centers zählen noch Siebdruck, individuelles Air-brush-Design und Beschriftungen bis hin zur kompletten Gestaltung der Fahrzeuge mit UV-beständiger Farbfolie. Modernste technologische Voraussetzungen und ein hochmotiviertes, bestens qualifiziertes Team sichern eine ausgezeichnete Qualitätslackierung. „Egal, ob Fahrzeuge jüngster Bauart oder geschichtsträchtiger Oldtimer!“
Mal ehrlich, eine Schramme am Schrank in der „guten Stube“ jagt den Puls bei weitem nicht so hoch wie ein entdeckter kleiner Kratzer am Auto oder Motorrad. Sei es der erblindete Scheinwerfer, oder dass das gute Stück auf dem Parkplatz eine Delle bekam beziehungsweise beim Einparken leicht zerbeult wurde, Hagelschlag die Freude am Fahren beendete, schlimmer noch, ein ernsthafter Crash dem Fahrzeug ein zeitweiliges Ende setzte – das Ziel bleibt immer gleich: Das renommierte Lack-Center an der Greifswalder Automeile.                                                 MZ