ONLINE-TERMIN

Online Terminvereinbarung



Boxenstopp Herbst 2016

Der schnelle Wechsel von Sommer- auf Winterräder

Boxenstopp

Der Sommer ist gelaufen! Herbstwind fegt über die Straßen. Es wird merklich kühler. An der Greifswalder Automeile wird gewissermaßen vor dem Autohaus Leschitzki die Schwarz-Weiß-karierte Flagge geschwungen: Boxenstopp zum Radwechsel. Die Sommerräder müssen gegen die Räder mit den Winterpneus ausgetauscht werden. Die Männer im grauen Overall, Serviceberater und Werkstattmeister stehen bereit, die so genannte “O-bis-O-Regel“ für die automobile Kundschaft in die Tat umzusetzen: Winterreifen von Oktober bis Ostern. Das schreibt nicht nur der Gesetzgeber vor, sondern gewährleistet auch, sicher in der kalten Jahreszeit zu fahren – und anzukommen! Egal, ob mit Pkw, Lkw oder Bus.

Ganzjahresreifen sind zwar nicht unbedingt mit M+S-Reifen vergleichbar, erfüllen gleichwohl ihren Zweck. „Die Winterreifen, die wir in unserer Werkstatt montieren“, versichert Meister Steinbiß, „sind unverkennbar mit einem M+S- bzw. Schneekristal-Symbol auf der Seitenfläche gekennzeichnet. Deren Materialmischung und Profil bieten eben bei Temperaturen bereits unter acht Grad, vor allem bei Schnee und Glätte, den nötigen Gripp – und nicht zuletzt besseres Bremsverhalten und damit höhere Fahrsicherheit.“

angebot-boxenstopp-2016-2

Meister Steinbiß weist besonders auf das aktuelle Angebot fertig montierter Kompletträder mit Winterbereifung, Radkappen, Batterien, Thermomatten usw. hin. Die Serviceteams des Autohauses Leschitzki stehen bereit zum Radwechsel, erledigen dabei gleich den kostenlosen Lichttest und führen zudem – auf Kundenwunsch – einen Wintercheck durch.

Kunden, die zudem die Sommerräder in der Reifenwaschmaschine reinigen lassen möchten, eine Einlagerung und Versicherung wünschen, denen bieten die Serviceberater ein Gesamtpaket an.  Neben vereinbarten Termin zum Radwechsel gibt’s auch auch in dieser Herbstsaison wieder den Boxenstopp: Vorfahren – Radwechsel (gegebenenfalls mit etwas Wartezeit) – fahrfertig!

Erster großer Boxenstopp am Samstag, dem 22. Oktober von 8 bis 16 Uhr

Zweiter großer Boxenstopp, am Samstag, dem 19. November von 8 bis 16 Uhr

Sonderangebot des Hauses für Schüler, Studenten und Senioren: 25 Euro – komplett mit Auswuchten.

 

 

 

Fahrbericht BMW X1 xDrive 18d

BMW X1 in Hinrichshagen S

Mit Fahrfreude im komfortablen, allradgetriebenen SUV dem Winter entgegen

Der Sommer ist Geschichte, die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Damit gilt für Autofahrer wieder von O bis O  – also die Fahrt von Oktober bis Ostern mit Winterreifen. Doch bevor es nun im Oktober und November an der Greifswalder Automeile zum Autohaus Leschitzki und obligatorischen Reifenwechsel geht, sollten vielleicht doch nochmal ein, zwei kleinere, insgeheim gepflegte Gedanken keimen? Umstieg. Auf was kräftigeres,  funktionelleres, Heck- oder sogar Allradgetriebenes aus Bayern? Sich im Autosalon und davor umzusehen, fragen und mit den Verkäufern zu reden. Kostet alles nix – auch nicht im Endeffekt die Probefahrt.

BMW X1 on tour2

Vier angetriebene Räder eines intelligenten Systems sind bekanntlich nicht nur im Winter sicherer, sondern eben – ist so ein Gedanke, bei der geplanten nächsten Sommerreise ganz in Familie mit einem Caravan am Haken. Kühle Überlegungen sind es jedenfalls wert. Für die Entscheidungsfindung mal hier einige Eindrücke nach einigen Probefahrten, sowohl mit einem Heck- wie allradgetriebenen BMW X1 18d. Natürlich  macht  die Fahrdynamik auch ohne Allrad den X1 zu einem Kurvenjäger.  Dennoch, ein Allradantrieb hat unbestritten weitere Vorteile. Beispielsweise steigert er die Stabilität, verbessert – wie sich mehrfach zeigte – spürbar den Gripp auf regennassen Straßen, Feldwegen, Gras und abgeernteten Ackerflächen. Das dürfte auch für Schnee und Matsch gelten und eben auch für eine unebene feuchte Wiese eines Campingplatzes. Ein Stadtmensch, Offroader lästern herablassend vom Asphaltcowboy, der nicht so oft durchs Gelände kurvt, der ist natürlich mit dem preislich günstigeren Hecktriebler und seiner etwas höheren Spitze ebenfalls bestens bedient. Gleichwohl packt auch hier das ausgezeichnete Bremssystem mit ESP ohne Verzögerung zu und bringt den BMW beispielsweise bei Tempo 100 in knapp 35 Meter zum Stehen! Habe es mehrfach erfolgreich ausprobiert.

BMW X1 Laderaum

Bei beiden Modellen ist das Sicherheitsfahrwerk recht feinfühlig bis straff abgestimmt, was sich auf den komfortablen Sesseln vorn und den hinteren Sitzen kaum negativ bemerkbar macht. Überhaupt gibt’s an der luxuriösen Innenausstattung und deren hochwertigen Materialien nichts auszusetzen. Fahrersitz- und Lehne können individuell in jede erdenkliche Position eingestellt werden, was ganz erheblich zur Bequemlichkeit auf Langstrecken beitragen dürfte. Gleiches gilt auch für den Sitz des Copiloten. Die Lehnen im Fond des Fünfsitzers sind geteilt umlegbar, wobei aus der mittleren Lehne eine großflächige Armlehne herausgeklappt werden kann. Mit meinen 1,86 m hatte ich im Fond jedenfalls ausreichend Bein- und Kopffreiheit! Ist zwar ein kompakter, aber eben doch großer SUV. Der Laderaum lässt sich je nach Wunsch bzw. Transportgut individuell von 480 auf bis zu 1350 Litern vergrößern. Das bietet dann gegebenenfalls schon mal Platz für Surfbrett wie Fahrrad gleichermaßen.

BMW X1 Fond 1

Der Fahrer findet in beiden Modellen jeden erdenklichen Komfort, was den Fahrspaß hebt. Angefangen vom individuell einstellbaren Lenkrad und der bequemen Erreichbarkeit aller Schalter, Taster und Knöpfe, egal ob am Lenkrad selbst, auf der Mittelkonsole bis hin an den Türen. Das iDrive von BMW und dessen intuitive Bedienung dürften hinlänglich bekannt sein. Die blendfreien Rundinstrumente liegen ausgezeichnet im Blickfeld, die Klimaautomatik sorgt für prima Klima und die Soundanlage mit einem Super Radio-Empfang für tolle Stimmung. Auf den Starttaster gedrückt, gestartet – Moment, ist das ein Diesel? Ja, aber buchstäblich ein absoluter Leisetreter. Währenddessen verbindet Bluetooth mein Handy, ich unterlasse aber die Konfiguration. Ein Regenschauer prasselt nieder, sofort setzt ein Sensor die Scheibenwischer in Gang. Der SUV sprintet los. Die Automatik legt unmerklich die notwendigen Gänge ein. Klasse. Keine Windgeräusche. Der Turbodiesel summt, die Klimaanlage rauscht. Alles prima. Das ist eben entspanntes Autofahren mit einem kraftvollen BMW X1 xDrive 18d. Groß ist die Welt, es kann losgehen…                                                                                                                                                                   MZ

Einige technische Daten BMW X1 xDrive18d

Motor: 4-Zylinder-Turbo-Diesel   /   Hubraum: 1995 ccm   /   Antrieb: Heck / Allrad   /   Leistung bei 4000 U/min: 143 PS (105 KW)   /   Getriebe: 6-Gang manuell / Automatic Steptronic   /   Verbrauch (Werksangaben): 4,9 – 5,7 l Diesel/100 km   /   CO2-Emission: 136 / 150 g/km   /   Abgasnorm: EU5   /   max. Zuladung: 550 kg   /   Höchstgeschwindigkeit: 200 / 195 km/h

grafik1